Refotografie in Kuala Lumpur

Refotografie in Kuala Lumpur

Obwohl erst 1857 von Zinn suchenden Bergleuten mitten im Dschungel gegründet, ist Kuala Lumpur heute eine der größten Metropolen Asiens. Trotz oder vielleicht gerade wegen seiner kurzen Geschichte lohnt sich ein Rückblick in die Vergangenheit der malaysischen Hauptstadt. Die Zeit unter der britischen Kolonialmacht und die große ethnische Vielfalt der Stadt haben Spuren hinterlassen, die wir während unseres Besuchs als Refotografien nachgestellt haben.

  Eine Einführung in die Refotografie und die besten Techniken zum Erstellen eigener Bildpaare findest du in meinem Beitrag zur Refotografie auf Bali.

Merdeka Platz

Das historische Zentrum Kuala Lumpurs, der Merdeka Platz, war unsere erste Anlaufstelle für die Refotografie. Das liegt hauptsächlich daran, dass die meisten Gebäude hier noch aus der Kolonialzeit stammen und schon damals häufig fotografiert wurden. Es gibt also genug Aufnahmen, die die imposanten Gebäude aus verschiedenen Blickwinkeln ablichten. Während im restlichen KL ständig neue, noch höhere Wolkenkratzer gebaut werden, ist hier die Zeit fast ein wenig stehen geblieben.

Die erste Refotografie zeigt das Sultan Abdul Samad Gebäude, das 1894 von der britischen Kolonialmacht errichtet wurde. Auch wenn sich das Gebäude in den vergangenen knapp 100 Jahren kaum verändert hat, ist die Entwicklung der Stadt im Hintergrund nicht zu übersehen.

 

Vor dem Sultan Abdul Samad Gebäude fand 1957 auch die Unabhängigkeitsparade statt. Tausende Menschen versammelten sich damals (und seither jedes Jahr wieder), um die malaysische Unabhängigkeit von England zu feiern.

 

Etwas weniger Zeit liegt zwischen den nächsten beiden Fotos. Diese Refotografie zeigt das Nationale Textilmuseum während der Flutkatastrophe im Jahr 1971. Hunderttausende Menschen waren von den starken Überschwemmungen betroffen. Wo damals noch Palmen wuchsen befindet sich heute eine der meist befahrensten Kreuzungen der Stadt.

 

Pazifikkrieg

Etwas östlich vom Merdeka Platz entstand die folgende Refotografie, die einen der Schauplätze des Pazifikkrieges einfängt. 1942 durchkämmten hier japanische Truppen die Innenstadt Kuala Lumpurs, nur um wenige Tage später von australischen Soldaten in einen Hinterhalt gelockt zu werden.

 

Jamek Moschee

Mehr als 100 Jahre liegen zwischen den beiden Aufnahmen der Masjid Jamek, einer der ältesten Moscheen KLs. Auch wenn die heutige Fotografie leider etwas unter den Renovierungsarbeiten leidet, sieht man schön wie sich die Stadt rund um die Moschee herum zur Millionenstadt entwickelt hat.

 

Alter Marktplatz

Die letzte unserer Refotografien aus Kuala Lumpur zeigt den alten Marktplatz mit der zentralen Turmuhr. Auch diese Uhr wurde von britischen Architekten entworfen. Sie war dem englischen König George VI. gewidmet und funktioniert noch heute.

 

Weitere Refotografien von Kuala Lumpur und vielen anderen Orten der Welt findest du auf re.photos.


Wenn du mehr über unsere Zeit in Kuala Lumpur erfahren möchtest, findest du hier unseren Guide für Digitale Nomaden in Kuala Lumpur oder unsere Beiträge zum Housesitting in KL, zu unseren Highlights der Stadt und zur Wohnungssuche in KL.

*Disclaimer: Das Portal re.photos entstand im Rahmen von Sörens Bachelor-Arbeit an der Uni Osnabrück und wird heute gegen Bezahlung von uns administriert und weiterentwickelt.

Share:
Lena

Lena

Lena (28) ist studierte Soziologin und hat zuletzt als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Uni Mannheim gearbeitet. Seit September 2015 ist sie als digitale Nomadin auf Weltreise. Mehr erfährst du hier.

Schreibe einen Kommentar