Unsere Ausgaben auf Koh Lanta

Unsere Ausgaben auf Koh Lanta

Dass wir uns ganze zwei Monate auf einer tropischen Insel leisten könnten, hätten wir vor einem Jahr noch für unmöglich gehalten. Doch von März bis Mai wurde das thailändische Koh Lanta zu unserem neuen Zuhause. Lange Strandspaziergänge, Yoga und Laufen am Meer, blutrote Sonnenuntergänge und das entspannte Inselleben wurden schnell zur wunderbaren Normalität. Koh Lanta ist ruhig und unaufgeregt – und weniger teuer als erwartet!

Hier sind unsere durchschnittlichen Kosten für das Leben auf Koh Lanta von März bis Mai 2016.

Essen & Trinken 565,00 €
Unterkunft 279,00 €
Transport 147,00 €
Sport & Freizeit 102,00 €
Sonstiges 19,00 €

Alle Angaben wurden mit einem Kurs von 1 Euro = 39,826 Baht umgerechnet. 

Insgesamt lagen unsere Ausgaben auf Koh Lanta bei 1.112 Euro pro Monat, was 556 Euro pro Person entspricht. Wie genau unser Leben mit diesem Budget aussah, erfährst du im Folgenden.

Essen & Trinken

Unsere Ausgaben für Essen und Trinken waren auf Koh Lanta fast doppelt so hoch wie die Kosten unserer Unterkunft. Günstige Garküchen wie in Bangkok oder Chiang Mai gibt es auf Lanta eher selten, und wenn, dann ohne ein vegetarisches Angebot. Stattdessen dominieren auf der Insel kleine familiengeführte Restaurants mit relativ hohen Preisen. Ein einfaches Pad Thai kann schnell 120 Baht kosten und auch Smoothies sind mit 70-90 Baht verhältnismäßig teuer. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt hier an vielen Orten einfach nicht.

Vegetarisches Pad Thai für 90 Baht im Rock'n'Roll
Vegetarisches Pad Thai für 90 Baht im Rock’n’Roll

An einem typischen Tag haben wir je zwei große Mahlzeiten gegessen und einen Shake oder Kaffee getrunken. Dazu kamen regelmäßig Snacks von 7-eleven, Rotis (thailändische Pfannkuchen) von der Straße und Obst. In den Kosten ist auch Trinkwasser enthalten, das wir in 5-Liter Kanistern à 40 Baht gekauft haben.

Unsere Lieblings-Restaurants auf Koh Lanta findest du hier.

Unterkunft

Übernachtet haben wir diesmal nicht in einem eigenen Appartement, sondern im Nice Beach House, einem normalen Hotel. Eigentlich hatten wir das Zimmer nur als Zwischenstation für drei Nächte gebucht, um von dort aus nach einer richtigen Wohnung zu suchen. Vor Ort haben wir uns dann allerdings schnell entschieden, einfach dort wohnen zu bleiben, weil wir uns sofort wohlgefühlt haben und wir keine Lust auf die anstrengende Suche nach einer anderen Unterkunft hatten. Serviced apartments sind auf Koh Lanta eher selten.

Unser Zimmer im Nice Beach House auf Koh Lanta: 12.000 Baht im Monat
Unser Zimmer im Nice Beach House auf Koh Lanta: 12.000 Baht im Monat

Den monatlichen Preis unseres Zimmers konnten wir auf 12.000 Baht drücken. Dafür haben wir ein großes, sauberes Zimmer mit Klimaanlage, Balkon, Schreibtisch Kühlschrank und Wasserkocher bekommen. Die tägliche Reinigung und kostenloser Kaffee und Tee waren ein schöner Zusatz. Da das Nice Beach House nicht direkt am Strand liegt, war es angenehm ruhig. Obwohl es einen kostenlosen Shuttle zum Strand gibt, ist ein eigener Roller sinnvoll, denn die nächsten Restaurants sind ein Stückchen entfernt.

Transport

Einen Roller kann man auf Koh Lanta schon ab 200 Baht pro Tag mieten. Bei längeren Aufenthalten kannst du den Preis in der Regel noch drücken. Wir haben unseren Roller direkt im Hotel gemietet und dafür ungefähr 5.000 Baht pro Monat gezahlt. Das wäre sicherlich günstiger gegangen, aber so hatten wir direkt einen Ansprechpartner vor Ort (was uns bei unserem ersten Platten in Asien auch sehr zulegen kam). Die Fahrzeuge sind generell älter und schlechter gepflegt als auf dem Festland. Benzin ist auf Koh Lanta relativ günstig: einen Liter bekommst du für 30 bis 55 Baht.

Unser Roller auf Koh Lanta: 5.000 Baht pro Monat
Unser Roller auf Koh Lanta: 5.000 Baht pro Monat

Sport & Freizeit

Die meisten unserer Freizeitaktivitäten auf Koh Lanta waren in der Natur und damit kostenlos. Bezahlt haben wir beispielsweise für Yoga (400 Baht pro Kurs) oder den Eintritt in den Nationalpark (210 Baht pro Person).

Mehr zum Thema Yoga auf Koh Lanta habe ich hier geschrieben.

Sonstiges

Zu unseren sonstigen Ausgaben gehörten unter anderem ein Paar neue Flip Flops (190 Baht), das wöchentliche Waschen unserer Wäsche im Hotel (60-90 Baht), Toilettenartikel und das mobile Internet auf unseren Smartphones.

Weitere Kosten

Nicht in der Tabelle aufgeführt, sind außerdem deine individuellen Ausgaben wie beispielsweise die Anreise oder bestehende Verträge. In unserem Fall waren das unter anderem 36 Euro für die An- und Abreise mit dem Minivan aus Krabi, 96 Euro für die Verlängerung unserer Visa, und der monatliche Beitrag von 120 Euro für unsere Krankenversicherungen.

Das Leben auf Koh Lanta ist weniger teuer als wir dachten.

Wenn dich Koh Lanta als Reiseziel interessiert, könnten dir auch unsere Beiträge zu unseren Lieblingsrestaurants, Yoga, dem thailändischen Neujahrsfest Songkran und zu unserem Leben als digitale Nomaden auf Koh Lanta gefallen.

Wie hoch waren deine Ausgaben auf Koh Lanta? Kennst du günstigere Inseln in Thailand?

Share:
Lena

Lena

Lena (28) ist studierte Soziologin und hat zuletzt als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Uni Mannheim gearbeitet. Seit September 2015 ist sie als digitale Nomadin auf Weltreise. Mehr erfährst du hier.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.