Thailändische Baht

Ausgaben im Januar 2016: 1.161€

Nach dem doch eher turbulenten Dezember ist nun wieder Ruhe in unser Nomaden-Leben eingekehrt. Seit Beginn des neuen Jahres sind wir zurück in Chiang Mai und verbringen unsere Tage wieder überwiegend mit Arbeit statt Sightseeing.

Insgesamt haben wir im Januar 1.161 Euro – also ungefähr 19 Euro pro Person am Tag – ausgegeben.

Essen: 542€

Dadurch, dass wir im Januar keine Reisen unternommen haben, waren Essen und Trinken unsere größten Ausgaben. Im Vergleich zu unseren letzten Monaten in Chiang Mai merkt man, dass uns das thailändische Essen langsam reicht. Wir haben deutlich mehr ausgegeben, weil wir einfach nicht mehr an Straßenständen gegessen haben. Stattdessen waren wir fast täglich zwei Mal in westlichen Cafés oder Restaurants.

Schlafen: 273€

Auch für unsere Unterkunft haben wir diesen Monat wieder etwas mehr ausgegeben. Unsere aktuelle Wohnung im Umongthong Inn am Fuße des Doi Suthep war einfach zu verlockend. Wir haben richtig viel Platz, ein weiches Bett und eine fast luxuriöse Ausstattung. Durch die lange Mietdauer konnten wir den Preis sogar noch drücken, obwohl die Wohnung das Geld auf jeden Fall wert ist.

Transport: 143€

Zu den Transport-Kosten zählt im Januar auch der Inlands-Flug mit AirAsia für 61€, mit dem wir Anfang des Monats von Bangkok in den Norden geflogen sind. Die restlichen 82€ fallen auf die Miete eines Motorrollers von “Mango Bike” und Benzin.

Leben: 203€

In diese Kategorie fallen diesen Monat nicht nur Kino-Besuchen (ungefähr 10 Euro für Premium-Sitze für zwei Personen pro Film) und ein Escape Hunt-Spiel (ca. 22 Euro pro Person), sondern auch die Anschaffung einiger neuer Dinge, wie einer neuen Handtasche (20 Euro) und einer Reise-Yogamatte (45 Euro). Die restlichen Kosten verteilen sich auf Drogerieartikel, Internet und Kleinkram.

Bildquellen

Share:
Lena

Lena

Lena (28) ist studierte Soziologin und hat zuletzt als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Uni Mannheim gearbeitet. Seit September 2015 ist sie als digitale Nomadin auf Weltreise. Mehr erfährst du hier.

Schreibe einen Kommentar