Thailändische Baht

Ausgaben im Oktober 2015: 957€

Thailand ist unter anderem ein so beliebtes Reiseziel, weil das Leben hier sehr günstig ist. Insgesamt haben wir diesen Monat nur 957 Euro ausgeben. Das sind ungefähr 16 Euro pro Person am Tag.

Essen: 405€

Essen und Trinken (inklusive Kaffee, Smoothies, Snacks, Obst, etc.) waren im Oktober unsere größte Ausgabe. Mahlzeiten an Straßenständen kosten in Thailand normalerweise weniger als zwei Euro und auch in gehobeneren Restaurants bleibt unsere Rechnung meistens unter 15 Euro. Wir haben an ungefähr zwei bis drei Tagen pro Woche in „westlichen“ Restaurants oder Cafés gegessen (z.B. Sandwiches, Burger oder Pizza) und alle anderen Mahlzeiten an Straßenständen oder in thailändischen Restaurants gekauft.

Lenas Lieblingssalat bei Pun Pun in Chiang Mai: weniger als 3 Euro
Lenas Lieblingssalat bei Pun Pun in Chiang Mai: weniger als 3 Euro

Schlafen: 248€

Die 1ZKB-Wohnung im Flora House (311 Euro / Monat) mit Blick auf den Doi Suthep und Küchenzeile war uns nach einer Weile dann doch etwas zu groß. Mitte des Monats sind wir in ein Studio im Cholthida Palace umgezogen. Hier zahlen wir nur die Hälfte (156 Euro / Monat), sind aber auch noch etwas weiter vom Zentrum entfernt. Wöchentliches Reinigen der Wohnung (13 Euro) und Strom (11 Euro) sind in den Kosten enthalten.

Unser Roller: 75 Euro pro Monat
Unser Roller: 75 Euro pro Monat

Leben: 201€

Um in Chiang Mai von A nach B zu kommen, haben wir im Oktober ungefähr 55 Euro ausgegeben. In der ersten Monatshälfte sind wir ausschließlich mit Songthaews gefahren, in der zweiten Hälfte haben wir einen eigenen Roller gemietet. Die Benzinkosten sind trotz einiger längerer Touren unter 5 Euro geblieben. Internet in der Wohnung (10 Mbp/s) kostete 10 Euro, mobiles Internet ungefähr 5 Euro pro Handy. Die weiteren Ausgaben verteilen sich auf Kleidung (35 Euro), Airhockey (25 Euro), Kino (16 Euro), Drogerieartikel (10 Euro), Sport (7 Euro) und einige weitere Kleinigkeiten.

Bildquellen

Share:
Lena

Lena

Lena (28) ist studierte Soziologin und hat zuletzt als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Uni Mannheim gearbeitet. Seit September 2015 ist sie als digitale Nomadin auf Weltreise. Mehr erfährst du hier.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.