Yoga auf Koh Lanta

Yoga auf Koh Lanta

Koh Lanta ist nicht nur ein Hotspot für digitale Nomaden – auch Yogis aus aller Welt besuchen die traumhaft schöne Insel mittlerweile immer häufiger. Kein Wunder, denn alles auf Lanta vermittelt Ruhe und Gelassenheit. Das türkisfarbene Meer und die kilometerlangen weichen Sandstrände geben die perfekte Kulisse, um Körper und Geist in Einklang zu bringen. Und das Angebot für Yoga auf Koh Lanta ist so vielfältig, dass hier sowohl Anfänger als auch Profis den passenden Kurs finden werden.

(mehr …)

Koh Lanta für digitale Nomaden

Koh Lanta für digitale Nomaden

Koh Lanta hat sich in den letzten Jahren zu einem regelrechten Hotspot für digitale Nomaden entwickelt. Auch wir haben auf der Insel in der thailändischen Andamanensee alles gefunden, was wir zum Leben und Arbeiten benötigen: schnelles Internet, eine bezahlbare Unterkunft, traumhafte Strände und wunderschöne Sonnenuntergänge.

Nach mehr als zwei Monaten lassen wir Koh Lanta nun schweren Herzens hinter uns. Bali erwartet uns!

(mehr …)

Erste Schritte als Stockfotografin

Erste Schritte als Stockfotografin

Gleich vorweg: Ich bin keine professionelle Fotografin. Alles, was ich über Fotografie (und speziell Stockfotografie) weiß, habe ich mir selbst beigebracht. Meine Ausrüstung ist klein und billig. Und obwohl ich die Grundlagen von Blende, Belichtung und ISO verstehe, mache ich die meisten meiner Aufnahmen im Automatik-Modus.

Trotzdem habe ich mich – inspiriert unter anderem durch Florian Blümm von flocutus.de – im Januar 2016 bei mehreren Agenturen registriert, um meine Reisefotos als Stockfotos zu verkaufen. Nach 41 Tagen habe ich mein erstes (und bislang einziges) Foto verkauft:  für 30 Cent.

(mehr …)

Songkran auf Koh Lanta

Songkran auf Koh Lanta

Jedes Jahr vom 13. bis zum 15. April wird in Thailand Songkran gefeiert, das traditionelle buddhistische Neujahrsfest. Mindestens drei Tage lang herrscht dann in den größeren Städten der Ausnahmezustand: Thais und Touristen liefern sich gemeinsam riesige Wasserschlachten auf abgesperrten Straßen, bewerfen sich mit buntem Puder und feiern ausgelassen und mit viel Alkohol das neue Jahr. Deutlich ruhiger und für uns daher umso schöner, wird Songkran auf der muslimisch geprägten Insel Koh Lanta gefeiert.

(mehr …)

Unsere Lieblings-Restaurants in Chiang Mai

Unsere Lieblings-Restaurants in Chiang Mai (auch für Vegetarier)

Chiang Mai ist ein absolutes Paradies für Foodies. An jeder Ecke locken thailändische und internationale Restaurants mit Leckereien, die nicht nur gesund sondern auch noch richtig günstig sind. Von Foodstalls am Straßenrand zur gehobenen französischen oder italienischen Küche gibt es hier einfach alles.

Vor allem Vegetarier und Veganer werden Chiang Mai lieben! Eine so große Auswahl an tierfreien Restaurants findet man nur selten an einem Ort und vor allem nicht zu so guten Preisen. Auch die klassischen Restaurants ohne speziell vegetarische Gerichte haben in der Regel Tofu vorrätig und können so Currys oder Reis-Gerichte einfach abwandeln.

(mehr …)

Thailändische Baht

Ausgaben im Februar 2016: 1.836€

Der Februar war für uns wieder ein wesentlich aktiverer Monat als der Januar. Direkt zu Beginn mussten wir unsere Visa erneuern und sind daher mit einem alten Mini-Van für einen Visa-Run an einem Tag nach Myanmar und wieder zurück gefahren. Mitte Februar hat uns dann schließlich die Burning Season – nach insgesamt fast fünf Monaten – aus Chiang Mai vertrieben.

(mehr …)

Wohnungssuche in Chiang Mai

Es ist kein Wunder, dass wir nun schon seit fünf Monaten in Chiang Mai zuhause sind und auch nach unserem Trip nach Vietnam wieder hierher zurückgekehrt sind. Die Stadt im Norden Thailands hat einfach alles zu bieten, was wir brauchen. Riesige Einkaufszentren, Kinos, Schwimmbäder und Sportstadien, leckeres und abwechslungsreiches Essen an jeder Ecke und schnelles W-LAN. Im Vergleich zu Bangkok geht es hier zwar deutlich ruhiger zu, aber für uns ist gerade das der Vorteil. Rückzugsorte in der Natur, wie der Doi Suthep Nationalpark oder der Huai Tueng Thao See, sind schnell erreichbar und die Menschen sind viel entspannter und freundlicher als in der Hauptstadt.

(mehr …)

Visa-Run von Chiang Mai nach Mae Sai

Wenn du länger in Thailand bleiben möchtest, als dir dein Visum erlaubt, ist ein Visa-Run in ein Nachbarland die günstigste und schnellste Möglichkeit, um deinen Aufenthalt legal zu verlängern.

Ein Visa-Run, auch Border-Run genannt, ist eine Fahrt zur nächstgelegenen Grenze mit dem alleinigen Ziel, dort aus Thailand aus- und sofort wieder einreisen zu können. Möglich ist ein Visa-Run seit einiger Zeit nur noch, wenn du ein Visum mit mehrfacher Einreiseerlaubnis hast. Bei der Rückkehr nach Thailand wird so einfach eine neue Einreise in deinen Reisepass gestempelt. An Grenzorten können keine neuen Visa beantragt werden.

(mehr …)

Brandrodung in Chiang Mai

Burning-Season in Chiang Mai

Jedes Jahr in der heißesten Jahreszeit zwischen Februar und April verschwindet Thailands Norden für einige Wochen im Smog. Die sogenannte Burning-Season beginnt mal früher, mal später und erreicht ihren Höhepunkt üblicherweise im März. Erste Anzeichen der ungesunden Luftverschmutzung haben wir dieses Jahr bereits Ende Januar gespürt. Starke Regenschauer haben aber schnell wieder für gute Luft gesorgt.

Der in Chiang Mai sonst so klare Blick auf den Doi Suthep trübt sich ab Februar zunehmend und die Luft riecht immer häufiger nach Lagerfeuer. Schon nach wenigen Stunden im Freien tränen die Augen und der Hals kratzt. (mehr …)